Donnerstag, September 29, 2016

Get the look - cropped jumper


Get the look: Pullover – 24 Colours // Jeans – Topshop // Boots – Rubi Shoes (aus Melbourne) // Rucksack – Kleiderkreisel



All or nothing

Alles oder Nichts… habt ihr euch schon mal Gedanken drüber gemacht, ob ihr eine All or Nothing Person seid? Mir selbst fällt es immer wieder mehr auf, dass ich nichts anfange, wenn ich nicht zu 100% dahinter stehe. Halbe Sachen gehen bei mir nicht, halbe Ideen werden mich nicht weiter bringen. Ich könnte niemals ein Studium anfangen, das mich nur halb interessiert, mir die Haare kurz schneiden, ohne mir 100% sicher zu sein, oder eine Meinung vertreten, hinter der ich nicht mit voller Überzeugung stehe. Halbe Sachen machen mich einfach nicht glücklich.  Zu oft habe ich in der Vergangenheit Entscheidungen getroffen (zum Glück nur Kleine), obwohl ich mir unsicher war. Das Resultat? Unzufriedenheit. Seit jeher lasse ich mir Zeit, so lange, bis ich mir  sicher bin, das Richtige zu machen.
Natürlich weiß ich, dass man nicht immer den richtigen Weg gehen wird, doch sobald ich mir sicher bin dass ich ihn gehen will, gebe ich alles.

If you change nothing, nothing changes.

Ständig höre ich von anderen, wie unglücklich sie mit sich selbst sind und dass sie was ändern wollen, sei es abzunehmen oder den Job zu wechseln. Aber nichts passiert. Von nichts kommt nichts. Wenn du nichts änderst, ändert sich nichts. Ganz einfach! Deswegen gebe ich alles, sobald ich eine Idee oder ein Plan umsetzen möchte. Wieso sollte ich zu Hause faul im Bett liegen und mich mit den Problemen anderer auseinander setzten, meine Energie mit all der Negativität da draußen verschwenden, wenn ich all meine Kraft in mein Leben investieren kann. Vor einiger Zeit kam meine Kollegin zu mir und meinte „du bist der einzige Mensch in deinem Leben, der dich glücklich machen kann“. Seitdem warte ich nicht darauf, dass andere mich glücklich machen, sondern nehme mein Glück selbst in die Hand.

Geh deinen Weg - du hast es in der Hand

Ich habe keine Lust mehr, auf das ‚Schicksal’ zu warten. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir unser Schicksal teilweise selbst in den Händen halten. Zu mindest haben wir die Chance einen bestimmten Weg einzuschlagen, neue Wege zu gehen und mal in eine komplett andere Richtig zu schauen. Die Zukunft können wir und ausmalen und selbst gestalten. Wir trauen uns jedoch so wenig etwas Neues auszuprobieren, Initiativen zu ergreifen, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen und auf uns selbst zu hören.


Wenn euch dieser Beitrag inspiriert hat und ihr euch ebenfalls Gedanken darüber gemacht habt ob ihr eventuell auch eine Alles oder Nichts Person seid, würde ich mich sehr über eure Perspektive und Meinung in den Kommentaren freuen.
Hoffe ebenfalls, dass euch dieses Outfit gefällt und inspiriert.



Salute, Sarah ♥
Share:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© WonderlandBlog | All rights reserved.
Blog Design Handcrafted by pipdig